Der Avocadostore, „grüne Onlineshops“ – Was ist das?

avocadostore

Der Avocadostore, „grüne Onlineshops“ – Was ist das?

Eigentlich lautet unsere Empfehlung: Unterstütze Deine Region, kaufe in lokalen Geschäften, auf dem Wochenmarkt oder bei dem Bio-Bauern ein. Aber: Wenn Du Online-Shoppen willst, dann schau doch mal auf den Webseiten der grünen Onlineshops wie dem Avocadostore vorbei. Was genau das ist, wie sich grüne Onlineshops von herkömmlichen Anbietern unterscheiden und welche Shops beispielhaft sind, erfährst Du hier!

Der Avocadostore und grüne Onlineshops

Der Online-Handel nimmt seit Jahren stetig zu. Genau das zeigt die unten stehende Grafik, welche die Entwicklung der Anzahl von E-Commerce Nutzerinnen und Nutzern illustriert und die Wachstums-Prognose bis 2024 anschaulich darstellt.

Statistik über Online-Shopping-Nutzer wie zb. Avocadostore

Zeitgleich steigt das Bewusstsein der Menschen, die Umwelt zu schützen, sich für das Klima einzusetzen und achtsamer mit dem Thema Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz umzugehen.

Diese beiden Entwicklungen haben dazu geführt, dass sich über die Zeit – neben den konventionellen Online-Anbietern – zahlreiche alternative, nachhaltige Online-Marktplätze etabliert haben. Einer der bekanntesten grünen Onlineshops: der Avocadostore. Im Gegensatz zu herkömmlichen Anbietern verfolgen die grünen Onlineshops ein rein nachhaltiges Geschäftskonzept. Hier werden Öko-, Bio-, Natur- und Fair-Trade Produkte verkauft.

Weshalb gewinnen grüne Onlineshops (wie der Avocadostore) so stark an Bedeutung?

„Fridays For Future“, kilometerweite Müllstrudel im Pazifik, Mikroplastik in der Nahrungskette, Atomkraft und Kohlabbau – das sind Themen und Schlagwörter, die die heutige Generation beschäftigen. Die Einstellung, dass Umweltschutz uns alle etwas angeht, wird zunehmend akzeptiert. Da es jeden Einzelnen betrifft, ist es nicht nur Sache der großen Politik. Somit ist mittlerweile ein gesteigertes Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz bei der breiten Masse der Menschen angekommen. Und dieses macht auch vor den Shopping-Gewohnheiten nicht länger Halt.

Verpackungsmüll, schlechte Herstellungsbedingungen, lange Transportwege, CO2-Ausstoß, immense Retoursendungen – ein paar wenige Beispiele der negativen Aspekte des Onlinehandels, welche heute zunehmend ins Bewusstsein gerufen und stärker kritisch hinterfragt werden. Aber: Die Kundinnen und Kunden von heute wollen, häufig in Abhängigkeit vom Preis, einen möglichst geringen CO2-Fußabdruck hinterlassen. Grüne Onlineshops, wie der Avocadostore, ermöglichen das!

Was zeichnet grüne Online-Shops wie den Avocadostore aus?

In unserer heutigen Konsumgesellschaft wissen wir häufig gar nicht mehr, woher all die tollen Sachen kommen, die wir konsumieren. Wie wurde mein neuer Schreibtisch produziert? Woher kommt mein neues T-Shirt? Woraus besteht mein neues Stehpult?

Jedoch wird der Wunsch nach einem nachhaltigen, umweltfreundlichen und transparenten Shoppingerlebnis immer größer. Daher versuchen die grünen Onlineshops exakt diesem Bedürfnis nach Nachhaltigkeit, Transparenz, Bio und Fairness der wachsenden Kundschaft nachzugehen. Aus diesem Grund haben sich vermehrt Öko-Online-Plattformen, wie der Avocadostore, entwickelt, die Produkte anbieten, welche bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen müssen.

5 Allgemeine Kriterien für die besten Öko-Onlineshops

  • Das Sortiment besteht aus nachhaltigen Produkten, die im besten Fall Siegel aus den Bereichen Öko, Bio oder Fairer Handel (wie Fairtrade, FSC, GOTS etc.) tragen. Zudem bestehen die Produkte aus recycelbaren (recycelten) Materialien oder Naturstoffen und wurden ressourcenschonend, d.h. mit geringem Energie- und Wasseraufwand, hergestellt. Des weiteren zeichnen sie sich durch besondere Langlebigkeit aus.
  • Das Geschäftskonzept beinhaltet ein nachhaltiges Wirtschaften des Online-Shop Betreibers selbst. Dazu zählt idealerweise: Bezug von Ökostrom, Müllvermeidung, Energiesparen und Unterstützung von ökologischen und sozialen Projekten.
  • Der Versand verläuft weitestgehend CO2-neutral, bspw. durch Ausgleich der Emissionen mit Zertifikaten.
  • Die Verpackungen sind aus umweltfreundlichen, recycelbaren und plastikfreien Materialien gefertigt.
  • Der Standort ist innerhalb Deutschlands, um die Transportwege möglichst kurz zu halten.

Welche Produkte werden im Avocadostore angeboten?

Im Avocadostore findest Du alles rund um Eco-Fashion und Green Lifestyle – von der Ökojeans über den To-Go-Becher (bspw. Ekobo) bis hin zum veganen Sneaker (bspw. Veja) bietet der Avocadostore für jedes herkömmliche Produkt die nachhaltige Alternative. Und dabei gilt immer: „Green Lifestyle macht Spass und kleine Schritte können oft schon sehr viel bewirken.“

Die vom Avocadostore angebotenen Produkte müssen mindestens eines von 10 Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Unter anderem sind dies: „CO2-sparend“, „Fair & Sozial“, „Rohstoffe aus Bio-Anbau“ oder „Vegan“. Natürlich sind nicht alle Produkte aus biologischen Materialien oder fairem Handel, aber anhand von Symbolen (siehe unten abgebildet) wird jeder Kundin und jedem Kunden transparent vermittelt, was an einem bestimmten Produkt genau nachhaltig ist.

Kriterien Avocadostore

Welches sind neben dem Avocadostore empfehlenswerte grüne Online-Shops?

Wir sind vor allem mit dem Avocadostore vertraut, wo Du auch unsere STANDSOME Produkte finden kannst. Daneben gibt es natürlich noch eine Vielzahl weiterer grüner Onlineshops. Daher haben wir im Folgenden eine Auflistung und kurze Beschreibung drei weiterer ausgewählter grüner Onlineshops:

memolife

Die Marke „memo“ war lange vorwiegend im Bereich des Bürobedarfs geläufig. Im dazugehörigen Onlineshop finden sich inzwischen zahlreiche Marken und Anbieter der grünen Branche. Neben Schreibwaren sind u.a. die Kategorien „Haushalt“, „Möbel“, „Bekleidung“, „Lebensmittel“, „Naturkosmetik“ dazugekommen, sodass sich mittlerweile über 17.000 nachhaltige Produkte in dem Sortiment des grünen Onlineshops wiederfinden. Jedes Produkt wird auf sozialverträgliche und umweltschonende Eigenschaften geprüft. Siegel wie der Blaue Engel, BDIH, GOTS, FairTrade u.v.m. sind zahlreich vertreten und die Produkte lassen sich nach einer großen Reihe an Umwelt-Labels filtern. Der Versand der Artikel in der „Memo-Box“ (recycelbar) ist zudem klimaneutral.

Grüne Erde

Einer der ältesten grünen Shops ist Grüne Erde, welcher vor rund 30 Jahren entstand und für Freiheit, Verantwortung, Qualität und Natürlichkeit steht. Nachdem der Vertrieb anfangs über Kataloge und Ladengeschäfte verlief, ergänzt ein grüner Onlineshop seit 2000 das Angebot. Das Sortiment umfasst ökologische Produkte für den gesunden Schlaf, Massivholzmöbel, Heimtextilien, Wohnaccessoires, Öko-Mode und Naturkosmetik. Größtenteils werden die Produkte selbst produziert. Des Weiteren sind handwerkliche Arbeit, traditionelle Methoden und natürliche Materialien mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von höchster Priorität.

mehr grün

Im grünen Onlineshop mehr grün liegt das Augenmerk besonders auf den Themen Haushalt, Wohnen und Familie. Vor allem wird der Fokus auf Nachhaltigkeit und Transparenz gelegt. Deshalb ist bei jedem Produkt deutlich vermerkt, was daran nachhaltig ist. Außerdem müssen die angebotenen Produkte eines der folgenden Kriterien erfüllen: schadstofffrei, ressourcenschonend, CO2-sparend, fair & sozial, recycelt oder recycelbar, made in Germany, biologisch abbaubar, Produkte mit Spendenanteil, BIO Produkte, vegan. Zudem werden auf einem zugehörigen Blog neue Produkte vorgestellt und der Leser kann sich über verwandte Themen wie „Energie“, „Mobilität“ und „Umwelt“ informieren. Das soll das Bewusstsein zum nachhaltigen Shoppen stärken.

mehrgrün - onlineshop

Auch Amazon und Zalando springen auf den Öko-Boom an – und kleine Webshops tun es den großen gleich

Die Branchenriesen testen sich ebenfalls vermehrt in neuen nachhaltigeren Konzepten aus. So plant Amazon rund 50 Prozent aller Pakete bis 2030 klimaneutral zu verschicken. Dies sollen Elektro-Lieferfahrzeuge, recyclebare Verpackungen und erneuerbare Energien bewerkstelligen. Ebenso bietet Zalando den Kunden über eine kleine Zusatzgebühr die Möglichkeit, die durch die Bestellung freiwerdenden CO2-Emissionen, kompensieren zu können.

Diese Bestrebungen der großen Online-Anbieter schlagen sich auch bei den kleineren Webshops nieder. Daher gibt es unter diesen bereits eine Vielzahl von Ideen von ökologisch unbedenklichen Verpackungs- und Füllmaterialien über die Verwendung von plastikfreiem Klebeband bis hin zur Reduzierung der Kartongrößen und der Zusammenfassung mehrerer Bestellungen in eine Lieferung.

There is no PLANET B

Das wachsende Bewusstsein für die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit hat zur schrittweisen Etablierung grüner Onlineshops wie dem Avocadostore geführt. Vielleicht konnte Dich dieser Blogpost ja zum Nachdenken anregen. Wenn Du das nächste Mal am Online-Shoppen bist, dann schau doch mal, ob es für Deinen Wunschartikel auch eine nachhaltige Alternative gibt. 😊